Schriftgröße: AAA
 

Merkzettel

Zur Zeit sind 0 Seiten auf Ihrem Merkzettel
Merkzettel bearbeiten

Zukunftsforum Mainfranken am 24.07.2014

A_zukunftsforum0027

„Globale Vernetzung einerseits, Regionalbewusstsein und Identifikation mit der Heimat andererseits – das ist das Erfolgsrezept zukunftsfähiger Regionen“ mit diesen Worten begrüßte der kommissarische Vorsitzende der Region Mainfranken GmbH, Landrat Thomas Habermann, rund 150 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem öffentlichen Bereich zum Zukunftsforum Mainfranken. 
Im Rahmen der Abendveranstaltung kooperierten erstmals die Region Mainfranken GmbH, die Mediengruppe Main-Post und die IHK Würzburg-Schweinfurt, um über Perspektiven, Chancen und Herausforderungen der Region Mainfranken zu informieren und zu diskutieren. 

Åsa Petersson, Geschäftsführerin der Region Mainfranken GmbH präsentierte die aktuellen Ergebnisse der regionalen Sonderauswertung des Prognos Zukunftsatlas, der Mainfranken eine positive Entwicklung attestiert. Der Erfolg basiere dabei auf den zentralen Stärken, wie einem hohen Beschäftigungsanteil in den deutschen Zukunftsfeldern, der sehr guten Erreichbarkeit der Region, einer hohen Arbeitsplatzdichte mit starken Arbeitsmarktzentren und geringer Arbeitslosenquote sowie einer überdurchschnittlichen Patentintensität. Was der Region allerdings Sorge bereite, sei der demografische Wandel und der zunehmende Fachkräftemangel. „Die Aufgaben der Standortförderung sind von uns klar definiert und das Ergebnis der Prognos-Studie bestätigt, dass diese Strategie richtig ist: Eine klare Fokussierung auf die Kernkompetenzen, die Bestandspflege der vorhandenen Unternehmen, Fachkräftesicherung, die Anbahnung von Hochschul- und Forschungskooperationen sowie die Optimierung der Infrastruktur“, so Petersson.

Einen Blick über den Tellerrand bot Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-pabst GmbH, Mulfingen indem er Details zu den Standortbedingungen der Nachbarregion Heilbronn-Franken vorstellte. Identität und Solidarität der großteils inhabergeführten weltweit erfolgreichen Unternehmen seien wesentliche Erfolgsgaranten für die Attraktivität, Innovationskraft und hohe Wertschöpfungsleistung der Region Heilbronn-Franken. Andererseits weise die Region bei der Ausstattung zukunftsfähiger Infrastruktur erheblichen Nachholbedarf auf.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion wurden die Perspektiven für die Region Mainfranken weiter vertieft. Landrat Thomas Habermann, Präsident Dieter Pfister (IHK Würzburg-Schweinfurt), Präsident Prof. Dr. Robert Grebner (Hochschule Würzburg-Schweinfurt), Dieter Hundsdörfer und Moderator Michael Reinhard (Chefredakteur der Mediengruppe Main-Post) lieferten sich einen spannenden Meinungsaustausch. In einem waren sich alle einig: Mit Eigeninitiative und Mut, der Bündelung aller Kräfte und einer gemeinsamen Positionierung nach außen, könne man die Stärken der Region Mainfranken weiter ausbauen und die Herausforderungen der Standortentwicklung gemeinsam meistern.

Bilderunterzeile zu obigem Foto: Informierten und diskutierten zu Perspektiven, Chancen und Herausforderung der Region Mainfranken (v.l.):  Landrat Thomas Habermann, Präsident Prof. Dr. Robert Grebner, Präsident Dieter Pfister,Dieter Hundsdörfer, Åsa Petersson, David Brandstätter, Michael Reinhard.

Ansprechpartner

Region Mainfranken GmbH

Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg

Tel: +49(0)931-452 652-0
Fax: +49(0)931-452 652-20
Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK