Schriftgröße: AAA
 

Merkzettel

Zur Zeit sind 0 Seiten auf Ihrem Merkzettel
Merkzettel bearbeiten

Vom Ich zum Wir

Dialog_Mainfranken_hp

Hierfür nahmen insgesamt sechs themenspezifische Fachforen unter der Federführung je eines Sprecherteams im Rahmen eines „ersten Netzwerkens“ ihre Arbeit auf. Künftig werden diese mit Experten besetzten Gremien in regelmäßigen Arbeitssitzungen die Handlungsfelder verstetigen, vorhandene Kompetenzen vernetzen, bisher unentdeckte Potenziale identifizieren und konkrete Projekte realisieren.

Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal, zugleich Vorsitzender der Region Mainfranken GmbH, eröffnete die Veranstaltung mit dem Leitgedanken des Mainfranken-Dialogs: „Mainfranken braucht Sie!“ Er hielt fest, dass die Region im Lernatlas hervorragend abgeschnitten habe, auf dem Weg zur Vollbeschäftigung sei und auch das Stimmungsbild in der Wirtschaft äußerst positiv ausfiele. Dennoch sei dies kein Grund, sich entspannt zurückzulehnen, denn „Stillstand heißt Rückschritt“. Mainfranken müsse den Austausch über die Handlungsfelder der Zukunft stärken und das „Kirchturmdenken“ überwinden, um „vom Ich zum Wir“ zu gelangen.

„In Mainfranken läuft heute nicht viel“, hielt Åsa Petersson, Geschäftsführerin der Region Mainfranken GmbH fest, „alle wichtigen Akteure sind hier.“ Dennoch entscheide nicht die Auftaktveranstaltung über den Erfolg des Dialogs, sondern die kontinuierliche Zusammenarbeit. Messen lassen müsste sich die mainfränkische Kooperation an der Verbesserung der Lebenswirklichkeit für die Menschen der Region, so die Geschäftsführerin. Im zunehmenden Wettbewerb der Regionen gelte es, die regionalen Schlüsselakteure in den Dialog zu bringen, um Handlungskonzepte zu entwickeln. Die Marke Mainfranken solle nach innen und außen gestärkt werden.

Nach einer gemeinsamen Definition der Stärken der Region und der Formulierung erster Visionen für Mainfranken im Jahr 2021 präsentierten die fachlichen Sprecher „ihre“ Themengebiete und stellten mögliche Inhalte und Arbeitsstrukturen zur Diskussion. In einer weiteren Arbeitsrunde ergänzten die Netzwerker die präsentierten Ansätze um weitere Themenwünsche und bewerteten die Arbeitsansätze.

Der stellvertretende Vorsitzende der Region Mainfranken GmbH, Landrat Thomas Habermann zeigte sich begeistert vom Engagement der Teilnehmer: Man habe „intensiv gearbeitet und sich ausgetauscht“ und gehe nun mit einem positiven Bauchgefühl nach Hause. „Die Ergebnisse und Erkenntnisse des heutigen Dialogs sind eine wertvolle Basis für die ersten Arbeitssitzungen der Fachforen zu Beginn des kommenden Jahres.“

Folgende Fachforen haben ihre Arbeit aufgenommen:

Fachforum Demografischer Wandel / Fachkräftesicherung
mit dem Ziel, durch eine gesamtregionale Strategie dem bereits spürbaren Fachkräftemangel entgegenzuwirken und den demografischen Wandel in der Region gemeinsam aktiv und positiv zu gestalten.
Politischer Sprecher: Landrat Rudolf Handwerker
Fachlicher Sprecher: Prof. Dr. Jürgen Rauh, Geographisches Institut Universität Würzburg

Fachforum Kultur
mit dem Ziel, über die Vernetzung und Vermarktung der kulturellen Höhepunkte Mainfranken als Kulturregion stärker zu positionieren.
Politischer Sprecher: Oberbürgermeister Sebastian Remelé
Fachlicher Sprecher: Muchtar Al Ghusain, Kulturreferent Stadt Würzburg

Fachforum Kooperation Wissenschaft & Wirtschaft
mit dem Ziel, eine Plattform zu schaffen, auf der die in der Region vorhandenen Kompetenzen in Wirtschaft und Wissenschaft noch besser miteinander verflochten und dadurch der Standort Maifranken weiter gestärkt wird.
Politischer Sprecher: Oberbürgermeister Georg Rosenthal
Fachliche Sprecher: Dieter Pfister, Präsident IHK Würzburg-Schweinfurt, Prof. Dr. Alfred Forchel, Präsident Uni Würzburg

Fachforum Elektromobilität
mit dem Ziel, durch Koordination und Bündelung verschiedener regionaler Projekte von Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung die vorhandenen Kompetenzen auszubauen und eine nachhaltige Mobilität in der Region zu sichern.
Politischer Sprecher: Landrat Thomas Habermann
Fachlicher Sprecher: Dr. Hubert Büchs, gf. Gesellschafter Jopp GmbH

Fachforum Gesundheit
mit dem Ziel, den unterschiedlichen Teilbereichen der Gesundheitsbranche eine gesamtmainfränkische Perspektive zu geben und strukturelle Herausforderungen zu meistern.
Politischer Sprecher: Landrat Thomas Bold
Fachlicher Sprecher: Prof. Dr. Christoph Reiners, ärztlicher Direktor Uniklinikum Würzburg

Fachforum Erneuerbare Energien
mit dem Ziel, vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Energieversorgung regional angepasste Lösungsansätze im Hinblick auf Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit zu entwickeln.
Politischer Sprecher: Landrätin Tamara Bischof
Fachlicher Sprecher: Dr. Björn Dietrich, Fachbereichsleiter Umwelt- und Klimaschutz Stadt Würzburg

Weitere Informationen zum "Dialog Mainfranken" finden Sie unter www.mainfranken.org/fachforenexterner Link

 

 

Ansprechpartner

Region Mainfranken GmbH

Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg

Tel: +49(0)931-452 652-0
Fax: +49(0)931-452 652-20
Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK