Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK
Unterstützungsangebot für Arztpraxen und Kliniken

ZTM-Angebot: Telemedizin als Lösung in der Virus-Krise

17. März 2020
Quellenangabe:

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Zur Website

17. März 2020

Das Zentrum für Telemedizin in Bad Kissingen bietet nun Hilfe in Zeiten von Quarantäne und Kontaktverbot an. Es unterstützt Sie, damit die Nutzung von HomeOffice und telemedizinischen Systemen gelingt und das Arbeiten während der Virus-Krise möglich bleibt.


Auch die Mitarbeiter des Zentrums für Telemedizin (ZTM) reduzieren ihre Besprechungen und Dienstreisen auf ein Minimum. Damit wird ein Beitrag zur Verlangsamung der Verbreitung von COVID-19 geleistet. Dank der vorhandenen, digitalen Infrastruktur können sie nahezu komplett vom HomeOffice aus arbeiten. Für die Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden wird verstärkt die Videokommunikation genutzt.

Aus aktuellem Anlass bietet das Zentrum für Telemedizin nun via Videogespräch die Möglichkeit der Information und Beratung zu den telemedizinischen Möglichkeiten. Zudem unterstützt es Sie und Ihr Team bei der Auswahl, Einrichtung und Inbetriebnahme telemedizinischer Systeme.

Über Videokommunikation können Arzt/Ärztin und Patient/innen bzw. Arzt/Ärztin und andere medizinische Experten einfach und ohne körpernahen Kontakt miteinander vernetzt werden. Akteure, die in der aktuellen Situation zusammenarbeiten wie bspw. Arztpraxen, Krankenhäuser aber auch Gesundheitsämter können sich effizient als Team verknüpfen. Die Systeme erlauben einen sicheren und datenschutzkonformen Austausch untereinander um Fall- und Patientendaten auszutauschen.

Um die allgemeinen Kontaktzahlen in den Praxen und Einrichtungen zu minimieren, können Patienten soweit möglich in der Videosprechstunde empfangen werden. Das entlastet die Wartezimmer und somit die Praxis als Ansteckungsgefahr. Vor allem zur Abklärung von Symptomen stellt die Videosprechstunde eine sinnvolle Lösung dar.
 

Sie haben Fragen zu den Systemen und wünschen weitere Informationen und eine Beratung? Das ZTM berät Sie gerne und kümmert sich für Sie um eine umkomplizierte und sofort einsetzbare Installation.

Buchen Sie gerne eine kostenfreie Beratung per Videogespräch (vertrieb@ztm.de) oder rufen Sie an unter +49 971 785529-260
Angebot der Geschäftsführung des ZTM: Sebastian Dresbach und Dr. Asarnusch Rashid


Foto: pexels / negative space