Schriftgröße: AAA
 

Mainfranken. Kultur & Kunst. All inclusive.

Mainfranken ist historischer Boden. Florian Geyer, Fürstbischof Julius Echter, die Bauernkriege, die Reformation, das Hochstift Würzburg - unsere Liste an historischen Stichworten ist ebenso unvollständig wie sie endlos sein könnte.

Die prädestinierte Lage brachte Wohlstand – die Region zog weltbekannte Baumeister an oder brachte Berühmtheiten hervor. Etwa Balthasar Neumann, der 1720 für den Fürstbischof Franz von Schönborn die Würzburger Residenz baute - heute UNESCO Weltkulturerbe und touristischer Magnet. Oder Tilman Riemenschneider – der weltberühmte Renaissance-Bildhauer.

Museum Georg SchäferDSCF1903

Weltoffenheit hat Tradition. Schon 1000 v.Chr. kamen die Kelten hierher, später die Römer, noch später im 30-jährigen Krieg die Schweden, die eigentlich finnische Söldner waren ... Die Region war und ist Schnittpunkt von Handelsrouten und Pilgerwegen.

Kirchen, Burgen, Schlösser - das sind Bodenschätze und visuelle Wahrzeichen eines fränkischen Heimatgefühls, das weitgehend ohne Kitsch auskommt! Die Region atmet Kultur – nicht zuletzt durch die vielen Museen. Das Museum Georg Schäfer in Schweinfurt, das eine der berühmtesten Privatsammlungen der Welt beherbergt. Oder das Mainfränkische Museum mit der größten Riemenschneider-Sammlung der Welt. Bleibt nur noch die Frage: Wohin gehen wir heute?

KulturKalender
KulturTipps für heute
 
Sonntag, den 18.02.2018
Kunst in Mainfranken

Seit 11. April 2017 - exakt ein Jahr im voraus - bis 11. April 2018 gibt es in der Tourist Information & Ticket Service Würzburg im Falkenhaus am Markt Dauerkarten-Gutscheine zum Early-Bird-Tarif für den Besuch der Landesgartenschau 2018, die ab Frühjahr 2018 in personalisierte Dauerkarten eingetauscht werden.

Ausstellungen und Kunst in Mainfranken

Die berühmten Miniaturen aus dem sächsischen Erzgebirge erfreuen Sammler und Liebhaber auf der ganzen Welt.

Ausstellungen und Kunst in Mainfranken