Schriftgröße: AAA
 

Merkzettel

Zur Zeit sind 0 Seiten auf Ihrem Merkzettel
Merkzettel bearbeiten

Mainfränkischer Kulturkalender

Ansprechpartner

Region Mainfranken GmbH

Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg

Tel: +49(0)931-452 652-0
Fax: +49(0)931-452 652-20

Nach 75 Jahren – Im Gedenken an die Opfer der Deportationen vom 17. Juni 1943

Kategorie:, Würzburg
Ort:
Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken
Valentin-Becker-Straße 11
97072 Würzburg
Termin:
07.12.2018

Am 17. Juni 1943, also vor 75 Jahren, fand die letzte größere Deportation jüdischer Bürger Unterfrankens statt. Sie startete in Würzburg und erfasste die Mitarbeiter und Funktionsträger der Jüdischen Gemeinde Würzburg. Sie hatten bis zuletzt die Gemeinde aufrechterhalten. Und waren von den Nationalsozialisten gezwungen worden, die vorherigen Deportationen vorzubereiten. Es waren 64 Menschen, darunter drei Kinder. Die Nationalsozialisten erklärten Unterfranken anschließend für „judenfrei“.

In Zusammenarbeit mit Schülern des Matthias-Grünewald-Gymnasiums möchte das Johanna-Stahl-Zentrum dieser Menschen gedenken. Die Schüler werden ihre Namen verlesen, über Biographien informieren und das Programm musikalisch begleiten.

Eine Ausstellung des Johanna-Stahl-Zentrums zeigt in Schwarz-Weiß-Fotos die Gesichter von 22 Männern, Frauen und Kindern – von den übrigen gibt es nicht einmal Fotos. Und sie informiert über die Biografien der 64 deportierten Unterfranken und stellt beispielhaft eine Familie genauer vor.

Die Ausstellung wird noch bis zum 07.12.2018 im Johanna-Stahl-Zentrum zu sehen sein.

Öffnungszeiten:

Mo - Do 10:00 - 17:00 Uhr
Fr 10:00 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei, der Zugang barrierefrei.

Zum Ausstellungsbesuch lädt das Johanna-Stahl-Zentrum herzlich ein.

Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK