Schriftgröße: AAA
 

Merkzettel

Zur Zeit sind 0 Seiten auf Ihrem Merkzettel
Merkzettel bearbeiten

Mainfränkischer Kulturkalender

Ansprechpartner

Region Mainfranken GmbH

Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg

Tel: +49(0)931-452 652-0
Fax: +49(0)931-452 652-20

Dirigentenlegenden

Kategorie:, Bad Kissingen
Ort:
Max-Littmann-Saal
Ludwigstraße 2
97688 Bad Kissingen
Termin:
20.06.2019
20:00

Der Max-Littmann-Saal zählt sowohl bei Künstlern, als auch bei Konzertbesuchern zu den besten Konzertsälen weltweit. Die Vertäfelung der Wände und der Säulen des 36 Meter langen und 16 Meter hohen Saals mit Kirschbaumholz sowie der dreiseitige großzügige Balkon sorgen für perfekte Akustik. Faltbare Türen zum Grünen Saal und zum Seiteneingang lassen sich unsichtbar in die Säulen versenken. Damit kann auch der Weiße Saal mit einbezogen werden. Der Max-Littmann-Saal bietet im Parkett bis zu 660 Plätze, der Balkon über weitere 500. Der Große Saal befindet sich im Prachtbau der Stadt, dem Regentenbau, der eine zentrale Rolle bei der Bewerbung Bad Kissingens zum UNESCO-Weltkulturerbe spielt.

Prinzregent Luitpold von Bayern gab den Bau des Regentenbaus Anfang des 20. Jahrhunderts in Auftrag, eingeweiht wurde er 1913. Das Wahrzeichen Bad Kissingens bildet die Verbindung zwischen dem historischen Stadtzentrum und den Kuranlagen. Als Konzertsaal ist der Max-Littmann-Saal konzipiert und heute Treffpunkt für Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Saalplan

Den Saalplan können Sie hier als PDF herunterladen oder durch Klick auf das Foto vergrößert betrachten.
 

 

Parkmöglichkeit

P 8, 11 und 12 (500 m), P 6 und 7 (700 m)

 

Hier können Sie sich den Parkplatzplan bequem herunterladen:

Mehr Info

 

Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Herbert BlomstedtDirigent


Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 ( „Sinfonia eroica“ )
Richard Strauss: „Tod und Verklärung“, Tondichtung op. 24
Richard Wagner: „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“, Ouvertüre

Es war ein persönliches Anliegen von Herbert Blomstedt, dieses historische Programm wieder auf die Konzertpodien zu
bringen. Der legendäre Gewandhauskapellmeister Arthur Nikisch dirigierte dieses Repertoire bewusst in dieser ungewöhnlichen Reihenfolge auf der ersten Auslandstournee des Leipziger Gewandhausorchesters 1916. Herbert Blomstedt, inzwischen selbst eine Dirigentenlegende, schenkt uns dieses Konzert wenige Tage vor seinem 92. Geburtstag.


Preise € 85/ 80/ 75/ 70/ 40

Tickets sind ab 26. November erhältlich.

Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK