Schriftgröße: AAA
 

Mainfrankens familienfreundlichste Arbeitgeber 2014

GRUPPENFOTO FamilienfreundlichsterArbeitgeber2014

Mainfrankens Unternehmen setzen auf Familienfreundlichkeit! Das beweist die große Resonanz, auf der die diesjährige Runde des Wettbewerbs „Familienfreundlichster Arbeitgeber Mainfranken 2014“ stieß. Keine leichte Aufgabe also für die Fachjury, die aus einer Vielzahl hochkarätiger Bewerbungen die Gewinner in den vier Betriebsgrößenklassen auswählen musste.

Mit einstimmigem Urteil der Jury, bestehend aus fachkundigen Vertretern der vier lokalen Bündnisse für Arbeit und Familie in Mainfranken, erhalten fünf Arbeitgeber die Auszeichnung für die Gesamtheit ihrer realisierten betrieblichen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Mit individuellen, auf die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zugeschnittenen Maßnahmen bindet und unterstützt das Kleinstunternehmen (1-9 Mitarbeiter) Steuerkanzlei Sabine Wirsching seine Belegschaft. „Nicht nur mit monetären Leistungen wollen wir unsere Fachleute unterstützten“ sagt Sabine Wirsching, Inhaberin der Steuerkanzlei. „Auch mit spontaner Hilfe bei familiären Notsituationen tragen wir der Fürsorgepflicht unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rechnung. So kümmert sich beispielsweise unsere Kanzleioma in Notfällen liebevoll um die Kleinsten.“

Für den Kleinbetrieb (10-49 Mitarbeiter) Steuerberatungsgesellschaft Just & Partner ist die lange Betriebszugehörigkeit des Teams ein wertvolles Gut. Neben flexiblen Gehaltsmodellen bei Freistellungen zur Pflege von Angehörigen stellt auch die finanzielle Unterstützung für die Kinderbetreuung eine an die individuelle Lebenssituation einzelner Fachkräfte angepasste Lösung dar. „Langjährige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit umfangreicher Fach- und guter Kundenkenntnis sind der Erfolgsfaktor für unser Unternehmen. Daher legen wir wert auf ein zufriedenes Team und individuelle Anpassungsmaßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ so Michaela Just, Mitinhaberin der Steuerberatungsgesellschaft.

In der Kategorie mittelgroßes Unternehmen (50-250 Mitarbeiter) kürte die Fachjury aufgrund der passgenauen familienfreundlichen Maßnahmen für die jeweiligen Belegschaften zwei Sieger.

Die Lindner GFTGmbH sticht durch die Karriereförderung begabter Mitarbeiter heraus. Sie bietet in diesem Zusammenhang eine hohe Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung, ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm und betreibt eine aktive Personalentwicklung. „Die Begeisterung der Mitarbeiter für das Unternehmen ist Grundlage unseres Erfolgs. Zur Motivation trägt die Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren, wesentlich bei“ betont Ralph Peckmann, Geschäftsführer der Lindner GFT GmbH. Das spiegelt sich in zahlreichen Maßnahmen wider wie der großzügigen Vergabe von Firmenwagen, Ferienbetreuung für Kinder, zinsgünstige Darlehen aber auch der Möglichkeit zur passgenauen Gestaltung der wöchentlichen Arbeitszeit durch Gleitzeit und flexible Pausenzeiten bis hin zu Ferienhäusern, die den Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung stehen.

Die Maintal Konfitüren GmbH lebt den Begriff des Familienunternehmens auf vielfältigste Weise und hat Familienfreundlichkeit fest im Unternehmensleitbild verankert. So wird beispielsweise jährlich ein Maintal Kindertag am schulfreien Buß- und Bettag durchgeführt und den Mitarbeitern regelmäßig Aktivitäten zur Ferienbetreuung angeboten, um die berufstätigen Eltern zu entlasten. Und Familienmitglieder jedes Alters können den Maintal Essensservice in Anspruch nehmen. „Für mich ist die Zufriedenheit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Voraussetzung für unsere Tradition und unseren Erfolg“ sagt Anne Feulner, Geschäftsführerin von Maintal Konfitüren. „Daher engagiere ich mich auch lokal, regional und bundesweit in verschiedenen Netzwerken, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen und weiterentwickeln.“

In der Wettbewerbskategorie über 250 Mitarbeiter erfüllt die WAREMA Renkhoff SE uneingeschränkt sämtliche Kriterien: egal ob Modelle zur Flexibilisierung der Arbeitszeit und des Arbeitsortes, spezielle Serviceangebote für Beschäftigte mit Familien, monetäre Unterstützung oder Maßnahmen zur familienfreundlichen Personalentwicklung – das Unternehmen setzt Maßstäbe. Insbesondere die zahlreichen Arbeitszeitmodelle gehen in hohem Maß auf Bedürfnisse und zeitlichen Möglichkeiten der Beschäftigten ein. Darüber hinaus entwickelte WAREMA das betriebseigene Ferienprogramm „Sonnenkinder“ und eröffnete in Kooperation mit der Kommune die betriebsnahe Kinderkrippe „Sonnenstrahlen“. Mit Blick auf pflegebedürftige Angehörige bietet WAREMA die Möglichkeit von Lebensarbeitszeitkonten sowie kostenlose Fachvorträge beispielsweise zum Thema häusliche Pflege, Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten. „Wir arbeiten unablässig daran, ein attraktiver Arbeitgeber für unsere Mitarbeiter zu sein", so Angelique Renkhoff-Mücke, Vorstandsvorsitzende WAREMA Renkhoff SE. „Individuelle Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie umzusetzen ist für uns eine ständige Herausforderung. Die Auszeichnung bestätigt, wie gut uns das bisher gelungen ist und spornt uns an.“

Erfreut über die Qualität und beachtliche Anzahl der eingereichten Bewerbungen zur mittlerweile sechsten Wettbewerbsrunde zeigt sich sa Petersson, Geschäftsführerin der Region Mainfranken GmbH: „Das durchweg hohe Niveau der Beiträge hat die Jury begeistert, die Auswahl jedoch äußerst schwer gemacht. Das Ergebnis ist Beleg dafür, dass zahlreiche mainfränkische Arbeitgeber mittlerweile ein ganzheitliches Maßnahmenspektrum in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf etabliert haben – von der Betreuung des Nachwuchses bis hin zum immer wichtiger werdenden Bereich der Pflege von Angehörigen.“ Dieses Bewusstsein für Familienfreundlichkeit gelte es weiter auszubauen und diesen Standortfaktor bei den mainfränkischen Arbeitgebern noch mehr in den Fokus zu stellen. Denn attraktive Arbeitsbedingungen seitens der Arbeitgeber werden zunehmend wichtige Erfolgsfaktoren bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften.

Mit dem Wettbewerb zeichnet die Regionalentwicklungsgesellschaft Region Mainfranken GmbH hiesige Unternehmen aus, die sich durch betriebliche Anstrengungen in besonderer Weise für Arbeitnehmer mit Familienpflichten einsetzen. Damit verbunden ist das Ziel, gelebte Familienfreundlichkeit glaubwürdig nach außen sichtbar zu machen, Motivation zur Nachahmung zu schaffen und dadurch einen Beitrag zur erfolgreichen Positionierung Mainfrankens als familienfreundliche Region zu leisten.


Impressionen der Preisverleihung:

Großes Erlebnis mit traumhaftem Ergebnis

Weiterlesen ...

Region Mainfranken GmbH beschließt neue Raumordnungspartnerschaft

Weiterlesen ...

Die vierte Regionalkonferenz der Region Mainfranken GmbH, die am 13.12.2017 in der Stadthalle Lohr stattfand, bot den über 140 anwesenden Kommunalvertretern und Planern viele neue Impulse und Motiv...

Weiterlesen ...

Ressourceneffizienz im Fokus des Nachhaltigkeitssymposiums Mainfranken

Weiterlesen ...
Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK