Schriftgröße: AAA
 

Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt

Aus einer Vielzahl hochkarätiger Bewerbungen setzt die Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt Preisverleihung_Gruppenfotonach Meinung der Jury die soziale Dimension von Nachhaltigkeit am ganzheitlichsten um und hat damit den Sieg in der Kategorie „Soziale Verantwortung tragen!“ errungen.

Soziale Verantwortung tragen – diesem Anspruch wird die Schule in vielfältigster Art und Weise gerecht. Das beginnt beim barrierefreien Ausbau des Schulgebäudes, reicht über die aktive Teilhabe der SchülerInnen im Rahmen der innerschulischen Partizipation und geht bis hin zu Projekten der Schulsozialarbeit. Breit gestreut und überdurchschnittlich ist auch das Engagement im Bereich der außerschulischen Partizipation, etwa durch die Unterstützung sozialer Einrichtungen wie der Lebensküche und der Bahnhofsmission oder die Kooperation mit der Jungendkirche und dem Jugendtreff Kom’ma. Zur Förderung des Eine-Welt-Gedankens beteiligt sich die Realschule an Hilfsaktionen von Kooperationspartnern, führt aber auch eigene Maßnahmen und Spendenaktionen für Bedürftige durch. Expertenvorträge zur Toleranzförderung gegenüber Ausländern, Flüchtlingen, Behinderten oder Andersgläubigen mit Besuch der jeweiligen Einrichtungen sowie eine Streitschlichterausbildung tragen dazu bei, die SchülerInnen auf ein von Toleranz geprägtes Leben in einer immer bunter werdenden Gesellschaft vorzubereiten.

Ganz groß wird an der Wilhelm-Sattler-Realschule das Thema Inklusion geschrieben und im Schulalltag wie selbstverständlich und mit Überzeugung gelebt. Das brachte ihr als erste mainfränkische Realschule die Auszeichnung „Schule mit dem Schulprofil Inklusion“ des Kultusministeriums ein. So werden SchülerInnen mit Handicaps in den Regelkassen unterrichtet, ihrem individuellen Förderbedarf entsprechend unterstützt und als gleichberechtigter Teil der Schulfamilie angesehen. Darauf aufbauend kooperiert man auch mit Partnerschulen, beispielsweise im Rahmen eines Inklusionsskikurses oder eines Schwimmfests für Behinderte.

Ansprechpartner

Sebastian Kühl

Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg

Tel: 0931/452 652-13
Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK