Unsere Website setzt zur Funktionsfähigkeit sowie zu Analysezwecken Cookies ein. Sie können den Einsatz von Cookies jederzeit deaktivieren oder widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK
Ist Stein gleich Stein?!

Kindergarten St. Elisabeth in Premich als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet

04.08.2020
Ansprechpartner:

Anne Weiss, M.Sc.
Ludwigstraße 10 1/2
97070 Würzburg
0931/452 652-12
weiss@mainfranken.org

04.08.2020

Eine Gruppe von Kindern beugt sich im Garten der Kita „St. Elisabeth“ über ein Plantschbecken voller blauem Schleim. Das fasziniert. Tatsächlich ist der Schleim Bestandteil einer Experimentierstation, die die Vorschulkinder beim jährlichen Abschlussfest der „Forscher Frösche“ ausprobieren. Am 04. August 2020 wurde das intensive Engagement des Kindergartens für die frühkindliche MINT-Bildung durch die Region Mainfranken GmbH honoriert. Zum dritten Mal hatte sich die Einrichtung erfolgreich als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen. „Es ist ganz wichtig, dass Kinder von klein auf zum Experimentieren und Forschen ermuntert werden“, erklärte Anne Weiß, Projektmanagerin der Region Mainfranken GmbH und Netzwerkkoordinatorin der Stiftung Haus der kleinen Forscher bei der Überreichung der Plakette. „Nur so können die jungen Köpfe ein ei-genes, nachhaltiges Interesse für naturwissenschaftlich-technische Fächer aufbauen, das bis in die Schulzeit währt.“ Der Kindergarten in Premich ist einer von nur sechs in ganz Mainfranken, die bereits die 3. Zertifizierung erreicht haben.
 

Neugierde wecken - Wissbegierde weitergeben
Schon lange wird MINT hier im Alltag gelebt. Seit 2011 nehmen die Erzieherinnen regelmäßig an MINT-Fortbildungen von „Haus der kleinen Forscher“ teil. „Ohne die Leidenschaft meines tatkräftigen und kreativen Personals könnten hier niemals so viele Forscheraktionen gestemmt werden“, betont Kita-Leiterin Aileen Schöppner. Eine treibende Kraft ist dabei die langjährige Kinderpflegerin Anita Walter. „Ich bin einfach von Natur aus neugierig und gebe mich nicht damit zufrieden, wenn etwas nicht funktioniert“, sagt sie über sich. Die Ideen der Kinder nimmt sie gerne zum Anlass für ihre Projekte. Im vergangenen Jahr stand das Thema Steine auf dem Programm, das nicht nur in der eigenen Kita-Werkstatt, sondern ebenso bei der örtlichen Baufirma Zehe Bau GmbH und in einem nahegelegenen Steinbruch ergründet wurde.

Als Ehrengast nahm auch Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner am Forscherfest teil. „Ich selbst habe als eines der ersten Kinder den Kindergarten in Premich besucht – da war er noch ganz neu“, erklärt er. „Nun unterstütze ich die Einrichtung persönlich, damit weiterhin so tolle, heimatnahe Projekte wie das der Forscherfrösche umgesetzt werden können.“

Hintergrund zu „Haus der kleinen Forscher“
Seit 2019 arbeitet die Region Mainfranken GmbH mit der bundesweit tätigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zusammen, um pädagogisches Fachpersonal in der Region weiterzubilden. Mit einem umfassenden Fortbildungsprogramm für ErzieherInnen trägt die Regionalentwicklungsge-sellschaft dazu bei, dass sich Kinder schon von klein auf für die MINT-Fächer begeistern und in ih-ren Kitas zum Experimentieren und Forschen ermuntert werden. Mehr zum Fortbildungspro-gramm findet man unter: www.mainfranken.org/kleineforscher

Fotos: Region Mainfranken GmbH