SKZ – Das Kunststoff-Zentrum

SKZ – Das Kunststoff-Zentrum

Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg

zur Homepage

Das SKZ ist seit ca. 60 Jahren die Adresse, wenn es um Kunststoff sowie um verwandte Branchen geht und bietet ein breites Leistungsspektrum: Prüfung im akkreditierten Prüflabor, angewandte Forschung, Technologietransfer und Zertifizierung von Managementsystemen.

Die Kompetenzen erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfung, von der Materialentwicklung (z. B. Nutzen nachwachsender Ressourcen,  Bio- und Verbundwerkstoffe, Dispersionen) über die Verarbeitung (Spritzguss, 3D-Druck, Extrusion, Composite, Fügen, Oberflächentechnik) bis zur Qualitätssicherung von Produkten und Prozessen und Nachhaltigkeitsaspekten (Recycling). Die Leistungen des SKZ sind nicht fokussiert auf einzelne Materialien und Produkte. Die Palette beinhaltet z. B. Rohre und Kabel zur Versorgung der Infrastruktur, Produkte zur  Gebäudeisolation, Rotorblätter, Leichtbau für moderne Mobilität, Recyclingprodukte, Verpackungen zum Erhalt von Nahrungsmitteln oder von  Medizintechnikprodukten.

Ansprechpartner:

Dr. rer. nat. Johann Erath
(Oberingenieur)

0 931 / 4104-472
J.Erath@skz.de

Schwerpunkte der Forschung

  • Materialentwicklung und Materialauswahl für die Kunststoffbranche
  • Verfahrensentwicklung z. B. Spritzguss, 3D-Druck, Extrusion
  • Fügen und Oberflächentechnik
  • Verbundwerkstoffe und Composite
  • Recycling

Zielgruppen

  • Bau und Infrastruktur
  • Medizintechnik
  • Mobilität (Luft, Boden, Wasser)
  • Verarbeiter und Materialhersteller
  • Elektronik und Consumermarkt

Kooperationsangebote für Unternehmen

  • Verbundforschung
  • Auftragsforschung
  • Analysen und Prüfungen
  • Beratung
  • Infrastrukturnutzung

Referenzprojekte

  • Nachhaltiger Infrastrukturbau: Innovatives Hybridmaterial WPC, Langmatz GmbH
  • 3D-Druck in der Medizintechnik: Kopforthesen für Kleinkinder, Efinger Orthopädietechnik GmbH
  • Reparaturkonzepte für Rotorblätter, cp.max GmbH
  • Systemlösung zur Dämmung: Vakuumisolationspaneelen, va-Q-tec AG
  • Bilaterale Entwicklungsprojekte zu Rohren und Profilen, z. B. mit FRÄNKISCHE Rohrwerke